Aktivitäten

Ausflug der Klasse 2 und 3 zum Ziegenhof

Auf dem Ziegenhof in Landolfshausen lernten die Kinder viel zu Wolle, Schaf- und Ziegenhaltung, Wolle zu kämmen und zu filzen. Sie durften mit den Ziegenlämmern spielen und lernten, sie auf die richtige Weise hochzuheben.

Klimafreundliches Frühstück der Klasse 3

Gemeinsam erarbeiteten sich die Schüler die Kriterien zu einem Klimafreundlichen Frühstück, wie plastikfreie Umverpackungen, regionale und jahreszeitgerechte Produkte, die möglichst vegetarisch sind. Auch die Eltern wurden mit eingebunden und halfen den Kindern bei der Überlegung und Zubereitung.

Am Tag des Klimafreundlichen Frühstücks durfte jedes Kind seinen Beitrag vorstellen, um dann gemeinsam zu probieren, kennenzulernen und zu genießen. Die meisten Produkte waren in nachhaltigen Verpackungen aus Papier, Glas oder Metall angerichtet, was auf alle Schüler einen hochwertigen, ästhetischen Eindruck machte.

Viele gute Ideen machten das Klimafreundliche Frühstück für die Kinder zu einer kulinarischen Köstlichkeit. Die milchfreie Butter und Ersatzmilch aus Hafer fanden großen Anklang, noch mehr regionale Wurst und Käse am Stück, Eier, Nüsse und Marmelade aus eigener Herstellung, auch Kresse, Möhrchen und gelbe Beete wurden begeistert gegessen. Besonderes Highlight war das noch am Morgen selbst gemachte Fladenbrot nach original tunesischem Rezept.

Insgesamt gingen die Schüler mit dem Eindruck nach Hause, dass klimafreundliches Essen nicht wie erwartet eine Einschränkung, sondern vielmehr eine ästhetische und kulinarische Bereicherung ist.

Kleiner Faschings-Umzug am Rosenmontag

!Respect – Gewaltpräventionsprogramm im Januar

Wieder kam Milu für eine Woche in die Schule, um mit allen Klassen Selbstbehauptung, Fairness, Gemeinschaftsgefühl und angemessene Konfliktbewältigung zu üben. Begleitend gab es einen gut besuchten Online-Elternabend, um das Programm kennen zu lernen.

Die Kinder waren wieder voller Elan dabei und gingen gestärkt und mit vielen positiven Inputs aus dieser Pojektwoche hervor.

Dank des Förderveins unserer Grundschule, der einen großen Teil der Finanzierung übernahm, brauchten die Eltern nur einen geringen Anteil an Selbstkosten aufbringen.

Unterwegs im Plessewald

Am Dienstag, den 23.11. haben wir mit Maria vom Waldpädagogikzentrum eine Tour unternommen. Obwohl es nass und kalt war, hatten wir eine Menge Spaß. Maria hat ein interessantes Programm gestaltet mit Spielen und Aktionen gestaltet. Wir haben etwas über das Leben von Tieren im Wald gelernt und auch etwas über Bäume erfahren. Die Tiere Eichhörnchen, Wildschwein und Igel waren als Kuscheltiere dabei. Wir konnten mit verbundenen Augen die Rinde von Bäumen erfühlen. Zum Schluss haben wir in Gruppen Laubhaufen aufgetürmt. In den Laubhaufen konnten wir kleine Röhrchen mit heißem Wasser verstecken. Nach ein paar Minuten sollten wir sie wieder herausholen und Maria hat die Temperatur gemessen. Die Laubhaufen hatten das Wasser warmgehalten. Nun konnten wir uns vorstellen, wie warm es die Igel im Winter im Laub haben.

Klasse 2

Gewaltprävention

Unser Gewaltpräventionsprojekt „Respect!“ geht trotz Pandemie weiter. Ein neuer Termin für das Training fand im Sommer statt. Im Januar startet voraussichtlich für alle Schüler, aber vor allem für die 1. Klasse eine neue Staffel des Projekts. Ein Elternabend dazu wird wieder online stattfinden.